Das Spiel mit den Farben

Vielleicht wisst Ihr inzwischen schon, dass ich ziemlich farbfanatisch bin und es mir große Freude macht fehlende Farben zu kreieren. Das kann mitunter sehr frustrierend sein, wie ich heute wieder einmal feststellen musste.

Ich finde die Violetttöne der Copics ausgesprochen unbefriedigend. Fast kein Ton passt zum anderen – einen schönen Verlauf zu schaffen, gleicht einer Unmöglichkeit. Also habe ich mich ans Werk gemacht und versuchte dieses Defizit auszumerzen.

IMG_0884

Mit meinen üblichen Mischungsverhältnissen bin ich bei diesen starken Unterschieden „komplett eingefahren“. Die dunkleren Töne sind so dominant, dass 1,5 ml vom dunkleren Ton und 2,0 ml vom helleren zu kaum einer Abweichung vom dunkleren Ton führt (siehe V0601, RV67, RV64). Dementsprechend  muss ich diese Farben alle neu machen und 18€ sind zum Fenster rausgeworfen. Dafür wurde die Mischung R89 (1,5 ml) und RV29 (2,0 ml) zu einer wunderschönen Farbe! Sie passt perfekt ins Farbschema und ich bin echt verliebt! Auch die Entdeckung RV69 und RV19 als Verlauf zusammenzunehmen ist gelungen und sieht meiner Meinung nach noch viel besser aus, als das originale RV69, RV66, RV63 – das ab RV66 plötzlich blaustichig wird. Selbst mit selbstgemischten Zwischenstufen wird es nicht viel besser. Dass sich der Farbton ändert ist leider auch so bei dem Verlauf „Violett (blau)“, den ich jetzt nochmals umgestalten werde. V09 + V0915 sieht großartig aus, dann käme die V15, die dann schon einen sehr warmen Grundton hat, und bei der V12 ist dann offensichtlich rötlich. Also muss ich von der V0915 ausgehend Blender dazumischen, um einen konsistenten Gradient zu fabrizieren. Vielleicht bekomme ich dann endlich mal die Blasslila, die ich mir schon lange wünsche. Blöd, dass mir schon wieder die Leermarker ausgegangen sind…

Auf jeden Fall habe ich mir mal die Mischungsverhältnisse als „Formel“ aufgeschrieben:

IMG_0883

Na ja, ich werde sicher weiterprobieren auf der Jagd nach dem perfekten Farbverlauf!

Aber ich bin diese Woche tatsächlich auch  mal zum Kolorieren gekommen:

Und mit den Vatertagsgeschenken sind wir auch weitergekommen:

Dafür habe ich mir aus dem Internet Impressionen geholt und den Kindern dargelegt. Mit Acrylfarbe in Weiß grundieren und dann die Außenseite nach Interesse gestalten. Ich habe noch zusätzlich ein Malerband verwendet, um den Topfrand sauber anmalen zu können. Zum Tupfen kleiner Punkte Wattestäbchen und für große Punkte Stupfpinsel verwenden.

So, dann wünsche ich Euch noch ein wunderbares Pfingstwochenende!

Muttertagskarte Soo sehr lieb‘ ich dich!

So, beim Fadenbild sind wir auf dem besten Wege zur Fertigstellung. Jetzt fehlt noch eine passende Karte. Im Internet wurde ich hier fündig und habe die Idee so süß gefunden, dass ich sie nach meinen Vorstellungen abgewandelt habe. In der Anleitung habe ich zwei Farben für die Banderole, weil die pinke Version mein Test war. Die Weiße ist dann die finale Version. Im Nachhinein finde nämlich, dass weiß in diesem Fall besser aussieht, weil dann die Kinder die Hände in allen Regenbogenfarben aussuchen können und es passt dazu. Bei Rosa ist das so eine Sache. Außerdem lassen sich die Klebestellen besser biegen und das ist auch wichtig! Ich bin gespannt, ob das was wird! Da sind einige schwierige Teile dabei mit dem ganzen Gebiege!

Muttertagskarte Soo sehr (23) Kopie

Sooo fest lieb‘ ich Dich! Danke, dass es Dich gibt und Du immer für mich da bist!

Material:

Anleitung:

  1. Streifen wunderschön ausschneiden und schon in der richtigen Reihenfolge auflegen.
  2. Hinter der gestrichelten Linie UHU-Stick auftragen.
  3. Papierstreifen ankleben: Achte darauf, dass die Strichelung nicht mehr sichtbar ist!
  4. Wende das Papier und biege den Anfang und das Ende bei der gestrichelten Linie um.
  5. So soll das aussehen.
  6. Papier wenden und in der Mitte biegen.
  7. Papier wenden und aufklappen.
  8. Rechts und links Papier bis zur Mittellinie falten und glatt streichen.
  9. Nimm die Kanten, die in der Mitte liegen und falte sie bis zum äußeren Rand.
  10. Jetzt wende das Papier wieder und falte das Papier von rechts in die Mitte und von links in die Mitte.
  11. Nun hast du eine Ziehharmonika aus Papier!
  12. Zeichne deine linke Hand ab. Lege deine rechte Hand aufs Papier und lasse sie von deinem Tischnachbarn abzeichnen.
  13. Verbinde die offenen Enden deiner Handfläche mit einem Bogen.
  14. Nun schneide beide Hände aus.
  15. So weit solltest du nun sein.
  16. Verziere deine Deckblatt-Hand. Der Daumen sieht nach oben und die Finger nach links!
  17. Drehe nun die Deckblatt-Hand um, sodass der Daumen nach oben sieht und die Finger nach rechts. Trage Kleber auf der 1er-Fläche auf und drehe die Ziehharmonika damit die Klebeseite nach unten sieht.
  18. Klebe die Ziehharmonika auf die Deckblatt-Hand. Sie soll schön in der Mitte sein.
  19. Nun trage Kleber auf der Klebefläche 2 auf.
  20. Platziere die übrige Hand auf der Klebefläche 2. Sie soll genau auf die 1. Hand passen!
  21. Wenn du deine Karte öffnest soll es so aussehen!
  22. Uuuuuuuuund fertig!

Viel Glück beim Nachmachen!

Ich glaub es selbst kaum, aber ich habe tatsächlich zwei Karten fertig gestellt. Habe dafür „nur“ zwei Wochen gebraucht.

Für Numero 1 habe ich das Stempelset „Toucan Party“ von Avery Elle verwendet und mit Copics verschönert:

Numero 2 ziert das zuckersüße Stempelset „Rain or Shine“ von My Favorite Things mit Aquarellfarben auf Arches Cold Pressed Aquarellpapier:

So, jetzt geh‘ ich wieder mal wählen und wünsche euch einen wunderschönen Sonntag!

Liebe Grüße

Franziska

Experimentell unterwegs…

…war ich in den letzten zwei Wochen. Zumindest ist das mein Resumé, wenn ich mir so anschaue, was ich in letzter Zeit so fabriziert habe.  Ich habe zum Beispiel den herzigen Elefanten von ArtImpressions spontan mit ein paar Accessoires erweitert. Original wäre der Zirkusfant mit der Blume im Rüssel konzipiert gewesen. Nun habe ich noch einen Königsfant, eine Erdbeerfee und eine gute Fee:

Außerdem habe ich die Magical Shaker von Lindy’s ausprobiert. Ich war mit dem Ergebnis nicht zufrieden, aber ich werde einfach weiterprobieren. Das Schimmern ist zwar cool, aber in so erschlagenden Mengen vorhanden, dass es pulvrig weiß aussieht und das Rosa untergeht. Das habe ich dann versucht wegzukratzen und aufzupeppen:

Ich habe dann noch einen Versuch, allerdings mit Aquarellfarben, gestartet. Dabei ist das herausgekommen und das gefällt mir viel besser:

Den wunderschönen Lotusstempel habe ich übrigens von Charlie & Paulchen, genauso wie den Magical Shaker in „Oom Pah Pah Pink“.

Endlich bin ich auch bei meiner Lock vom österlichen YourNextStamp vom Fleck gekommen und habe ihn durch partielles Maskieren mit Mini-Karotten verschönert:

So, als braver Bürger gehe ich jetzt wählen. Euch wünsche ich noch einen schönen Sonntag vielleicht mit ein bisschen Grillen und Sonne genießen und vor allem viel Freude!

Schöne Grüße
Franziska

Endlich Zeit für Ostern!

Meine Güte seit Wochen fiebere ich diesem Wochenende entgegen und nun ist es endlich da: Freeeeeeeeeizeit!
Natürlich habe ich da gleich ein bisschen basteln müssen und dabei all die schönen Stempis und Stanzis ausprobieren, die bei mir eingetrudelt sind.

Zuerst habe ich bei meinem Zug „weitergebaut“. So weit bin ich inzwischen:

IMG_0408 Kopie

Schon vieel zu lange für eine Karte, aber es macht einfach viel zu viel Spaß, um aufzuhören ❤ . Das Eierwagönchen mit dem Küken hat mir so gut gefallen, dass ich mir die Farbkombi merken wollte:

IMG_0407 Kopie

Patzer inklusive 😛

Und außer den Your next Stamps habe ich auch noch ein neues Set von Mama Elephant ausprobiert „Hippity Hop“ gezeichnet von der wunderbaren Aida Zamora, die übrigens auch einen Etsy Shop mit exzellentem Service hat!

IMG_0415 Kopie

Das ist dabei rausgekommen und ich bin schon sehr gespannt wie das endgültige Werk aussehen wird 🙂 . Aquarellfarben sind einfach ❤ ❤ ❤ !

Tatsächlich habe ich es auch mal geschafft etwas fertig zu stellen (Yay, to me!):

IMG_0416 Kopie

Guckloch mit „echter“ Verglasung! Das sieht einfach gleich um Welten besser aus.

IMG_0418 Kopie

Türkis-goldene Eier: Eine Inspiration von Pinterest ❤

Das wirklich über die Maßen niedliche Häschen ist aus einem Stempelset von Art Impressions genannt „Hoppy Easter Set“. Wenn es passende Stanzen hat, habe ich sie leider Gottes nicht finden können. So war ich gezwungen direkt zu stempeln und habe um diese Grundkonstellation herum designt. Das wunderbare Blumenarrangement ist von Honey Bees „Zen Bouquet“.

Ferner habe ich endlich der supercoolen Your next stamp Stanze „Funky Line Panel Die“ habhaft werden können. Dazu habe ich euch ein kleines Tutorial fotografiert, um sie auf einfache Weise einsetzen zu können. Vorarbeit: Zwei verschiedene zusammenpassende Papiere stanzen. Und StickIt-Folie kaufen.

  1. Außenränder der Stanze auf StickIt-Folie abpausen und ausschneiden. Folie abziehen und abgezogene Schutzfolie auf die Ecken kleben, damit man dort die Folie halten kann. Außerdem beschwert es die Klebefolie. So rollt sie sich nicht auf.
  2. Auf die Klebeseite das Gitter aufkleben. Anschließend Schutzfolie einfach rausziehen.
  3. Mit der glänzenden Seite der Schutzfolie Papiergitter an Klebefolie andrücken.
  4. Papierstanzteile der anderen Farbe einpassen und festdrücken. Es ist hilfreich, wenn die Teile schon richtig angeordnet daneben liegen.
  5. Jööh, fast fertig!
  6. Kartenpanel umdrehen, Achtung: Aufpassen, dass Untergrund sauber ist! Die gesamte Rückseite mit der Schutzfolie unter den Fingern anpressen. Kann man natürlich auch ohne Schutzfolie machen, aber es geht so wesentlich komfortabler.
  7. Bei der zweiten Version hat das Türkis so blass ausgesehen, deswegen habe ich es mit Stempelkissen und Schwämmchen distressed bevor ich es aufgeklebt habe.

Jetzt braucht man nur noch hinten die zweite Schutzfolie abziehen und auf eine Karte aufkleben. Kein nerviges Ankleben aller einzelnen Teile mehr!

Ich wünsche Euch von Herzen einen wunderschönen Palmsonntag und leckere Palmbrezen!
Franziska

Was für eine Woche…

…durch ein absolut unvorhergesehenes Ereignis bin ich diese Woche vor allem zwischen Arbeit und Krankenhaus bzw. Ordinationen hin- und hergependelt. Nebenher bin ich zu wenig gekommen. Aber ich habe mir nicht die Freude nehmen lassen ein bisschen was zu kolorieren und sogar „chirurgisch“ tätig zu sein. Ich habe nämlich einen Stempel zurecht geschnitten – was für ein Frevel ;P !
IMG_0204 Kopie

Die süßen kleinen Häschen von Mama Elephants Februar Release sind nämlich so herzig und passen perfekt in den Osterzug von Your next stamp! Aber eigentlich wäre bei dem Hasen noch ein Hügel dabei, der mir absolut nicht in den Kram passt, also habe ich ihn mit dem Cutter abmontiert. Jetzt passt er genau in das kleinste Wagönchen und darf mitfahren – jööh! Heute habe ich auch endlich die passenden Stanzen für den Osterzug ergattern können, bin gespannt, ob sie es bis Ostern hierher schaffen. Dafür habe ich den Your next stamp Coupon Code: March2018 verwendet, mit dem man auf der ganzen Seite -20% bekommt!

Verwendete Produkte:

  • Mama Elephant LITTLE BUNNY AGENDA + Stanzen
  • Your next stamp ALL ABOARD SPRING Carts
  • Your Next Stamp ALL ABOARD TRAIN CARTS + Stanzen

Da letzte Woche auch endlich die Stempis eingetrudelt sind, die ich im November das erste Mal bestellt habe und irgendwo auf der Reise im Nirgendwo gelandet sind und jüngst nochmals bestellt wurden, habe ich auch diese mit Farbtupfern versehen:

IMG_0206 Kopie

Die süßen Fuchis sind von The Greeting Farm und eigentlich für ein Weihnachtskärtle gedacht. Macht aber nichts. Ich habe inzwischen Dokumententaschen für alle Jahreszeiten angelegt und da kommen alle vorbereiteten Bilder hinein:

IMG_0255 Kopie

Meine Dokumententaschen für Frühling (links) und Winter (rechts). Durch die Lochung kann man die A4-Taschen einfach in einen Ordner hängen. Enorm praktisch!

Verwendete Produkte:

  • The Greeting Farm OH WHAT FUN + Stanzen

  • Foldersys DOKUMENTENTASCHE A4

IMG_0254 Kopie

Alles kolorierte kommt auch aus dem Hause The Greeting Farm. Sooo süß ❤ Die ultracoole Hamster musste auch sein, der könnte auch noch ein paar der Wagons vom oberen Bild ziehen in seiner riesigen Lok 🙂

Verwendete Produkte:

  • The Greeting Farm MERRY AND BRIGHT

  • Your Next Die HAMMIE HOLIDAY FUN

Für alle die eine Anwendungsmöglichkeit von Stempeln in der Schule suchen…

…habe ich heute eine Idee parat. Ich habe diese Kätzchen zum Präpositionen üben verwendet.

IMG_0256 Kopie

In Paaren durfte einer eine Szene bilden und der/die andere dazu die zwei Sätze formulieren: „Die Katze liegt auf dem Teppich. Der Teppich liegt unter der Katze.“
Dann wurden die Rollen getauscht.

Ich habe die Bilder einfach mit Copics koloriert, ausgestanzt und dann auf fester transparenter Folie aufgeklebt. Ganz fix geht das mit den Klebepunkten von StampinUp.

Verwendete Produkte:

  • The Greeting Farm KITTY STACKS

  • StampinUp GLUE DOTS
  • GBC Einbanddeckel A4 300 mic

So, jetzt wünsche ich euch einen feinen Sonntag! Ganz liebe Grüße

Franziska

Papertrey Ink

Hallooo!
Gut, dass man beim Schreiben meine Stimme nicht hört, dann würde man nämlich merken, wie krank ich gerade bin, was auch der Grund für den verzögerten Post ist, sorry! Da ich in letzter Zeit viele Firmen in Amerika ausprobiere und selbst dankbar für Reviews gewesen wäre, schreibe ich ein bisschen über meine Erfahrungen.
Vielleicht ist die eine oder andere Person unter Euch schon mal über die Firma Papertrey Ink gestolpert und hat sich ein, zwei Sachen von denen näher angeschaut. Mir ist es so gegangen und ich habe schwer geschluckt, als ich die Versandkosten gesehen habe (65$). Aber als sich über die Monate immer mehr an interessanten Produkten angestapelt hat, habe ich investiert und bei ihnen bestellt.
Sie haben einen sehr netten und schnellen Email-Service, das ist mir schon mal vorab, als äußerst positiv aufgefallen.

Versendet wird mit USPS von Cincinnati aus und ist im Normalfall verfolgbar. Ich verwende hierfür die Parcel Track-App und die Österreichische Post-App, denn im Normalfall sind die USPS-Pakete auch schon mit der Post-App verfolgbar einen Tag nach Aufgabe. Es steht halt nur da „Paketaufgabe im Ausland“ oder ähnliches, anstatt wo genau es sich befindet – aber ansonsten überaus praktisch.

Zollgebühren sind natüterlich auch angefallen: für 192€ Wert ca. 35€.

Und das habe ich bekommen (die Papier-Sampler hatte ich da schon verarbeitet, deswegen nicht im Bild inkludiert):

IMG_0048 Kopie

Vom Stempeldesign der Firma bin ich nicht so der Fan, aber die Papiere, Bänder, Stanzen etc. sind total interessant! Sie haben einfach so tolle Ideen!
Hier zwei Close-Ups der Produkte:

Das wirklich Tolle ist, dass die Farben der Produkte aufeinander abgestimmt sind. Um einen Überblick der Farben zu bekommen, habe ich einfach beide Perfect Match Cardstock Sampler bestellt, um alle möglichst kostengünstig zu sehen. Daraus habe ich einen Colorsampler gebastelt:

Ich habe von jedem der 8×11 Inch Papiere ein Stück (7×4 cm) am Rand rausgeschnitten und mit dem Farbnamen beschrieben. Am Schluss habe ich sie nach meinem Gutdünken farblich geordnet, gelocht und an einen Buchring gehängt. Beim Lochen nehme ich immer ein fertig gelochtes Exemplar, lege es Kante an Kante auf das nächste und zeichne mit Bleistift das Loch ab. Dann kann man mit die We R Memory Keepers – Crop-A-Dile einfach über die Markierung halten (sieht man durch) und lochen – Kinderspiel!

Auf eine Stanze habe ich mich ganz besonders gefreut: Die Mighty Bloom Stanze. Seit einem Jahr habe ich nämlich schon ein sehr schönes Bild von Mo’s Digital Pencil fertig bepinselt und ausgeschnitten in meinem Vorrat und das war wie geschaffen für diese Karte:

IMG_0044 Kopie

Das Bild heißt Ava, ich bin davon schlichtweg begeistert und war deswegen ganz besonders stolz, als es auch noch koloriert gut aussah ❤ ❤ ❤

IMG_6848 Kopie

Verwendete Copics…

Ich wünsche Euch einen schönen Montag und sende liebe Grüße
Franziska

Babybubkarte

Juhu, ein neues Baby ist angekommen und passend dazu habe ich mich an meine erste Babykarte heran gewagt:

IMG_9758 Kopie.jpg

Die Rahmenbedingungen waren: Die Karte soll unbedingt blau sein und für einen Jungen.

Stempelbild

Da ich es geschafft habe bis jetzt keinen einzigen Babystempel mein Eigen zu nennen, die Paare in meiner Umgebung haben mir wenig Anlass dazu gegeben, musste ich mich erst mal umschauen.
Fündig bin ich bei Mo’s Digital Pencil geworden. Und zwar heißt dieser zuckersüße digitale Stempel Stock’s Up Boy. Dann habe ich die PNG-Datei mit der Software Silhouette Studio bearbeitet, um nicht selbst die Ränder vom Bild ausschneiden zu müssen, schließlich bin ich schneidfaul und wollte, dass es perfekt wird. Dann habe ich das Bild mit Passmarken gedruckt und mit der Silhouette Cameo schneiden lassen.

Coloriert habe ich den süßen Knopf mit Copics:

Haare: Y26, Y23, Y21
Bademantel und Leibchen: YG17, YG25, YG03 und BG16, BG14
Brille und Patschen: YR24, Y17, Y15
Tasse: W8, B39 und B37 den Schein habe ich mit Prismacolor weiß und dem Sakura Gelly Roll in weiß gemacht

Hintergrundbild

Da ich mit den vorhandenen Buntpapierfarben in meinem Vorrat nicht zufrieden war, habe ich mir kurzerhand einen aus Aquarellfarben fabriziert. Dazu habe ich aus drei verschiedenen Blautönen einen Farbverlauf gemalt (breiter Pinsel). Dann habe ich mit einem kleinen Naturschwamm in die feuchte Farbe reingetupft. Da mir das Ergebnis zu unspektakulär war, habe ich mir Wasser in die Hand gesprüht und große Tropfen auf das Papier geschüttelt. Dann warten und dem Werk der Farbenmagie andächtig beiwohnen. Ganz zum Schluss habe ich noch mit Dunkelblau, einem 4er Rundpinsel und einem Acrylblock kleine Farbspritzer auf den Hintergrund katapuliert.

Kurze Kontrolle vor dem Zusammenfügen:

IMG_9756 Kopie.jpg

Ja, das sieht doch nett aus!

Zum Abschluss habe ich  noch den supercoolen Gratulationsstempel von StampinUp aus dem Set „Bravo“ mit transparenter VersaMark Ink gestempelt und mit Hero Arts White Embossing Powder bestäubt. Fest mit Heißluftföhn bepusten, damit die weißen Puderperlen schmelzen uuuuund feadisch! Ok, das Büble muss natürlich noch aufgeklebt werden, aber das war’s dann 😉 .
Damit das Ganze dann noch den perfekten Schliff bekommt, darf das farblich passende Kuvert nicht fehlen:

IMG_9759 Kopie.jpg

Man unterschätzt was ein schönes Kuvert ausmacht! Wer sich mal die „Mail-Art“ Videos von K Werner angesehen hat –hier ein sehr süßes Exempel-, weiß dass man das Ganze noch auf die Spitze treiben kann. Aber nötig ist es nicht, um durch edles Papier und schöne Farbe einen besonderen Akzent zu setzen.

Ich wollte Euch noch mitteilen, dass bei C.C.Designs gerade ein Riesenabverkauf am Laufen ist, bei dem viele Artikel sehr viel günstiger zum letzten Mal angeboten werden. Dazu gehören auch die netten Schneemänner von Rustic Sugar und alle anderen Stempel von dieser süßen Reihe! Wie zum Beispiel Cinnamon and Reindeer .

Also schnell zuschlagen, wenn ihr euch schon überlegt habt die zu kaufen! Ich habe mich gerade dumm und dämlich gekauft und hoffe, dass diesmal mein Paket ankommt. Seit nämlich am 23. November mein erstes Simon Says Stamp in meiner gesamten Bestellhistorie dort überhaupt verschwunden ist, bin ich sehr betrübt und hatte gar keine Lust mehr auf Karten basteln. Nach 8 Wochen wurde endlich eine Sendungsverfolgung eingeleitet, aber ob die erfolgreich sein wird, steht in den Sternen. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben…

Auf jeden Fall wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag und sende alles Liebe ❤
Franziska